Luisa Konzept – Ist Luisa da?

„Ist Luisa da?“ ist das Code-Wort des Luisa Konzept. Dieses Code-Wort bedeutet soviel wie: „Ich werde belästigt, bitte helft mir.“ Und ist eine deutsche Version eines aus England (Lincolnshire) stammendem Konzept.

luisa ist hier Die Kampagne „Luisa ist hier!“ wurde vom Frauen-Notruf Münster e.V. initiiert. | Gestaltung: dennis-harwardt.de

Wie funktioniert das Luisa Konzept für belästigte Frauen?

Einfach beim Personal oder Sicherheitsdienst nach Luisa fragen. „Ist Luisa da?“

Belästigte Frauen, aber natürlich auch belästigte Männer können an der Bar nach Luisa fragen, um den Schutz des Sicherheitspersonal in Anspruch zu nehmen.

Warum braucht es das Code-Wort „Ist Luisa da?“

Dieses Code-Wort vereinfacht die Kommunikation, die Frau muss sich nicht kompliziert erklären.

Durch den meist sehr starken Lärm-Pegel an Veranstaltungen, ist die Kommunikation mit dem Service-Personal und Sicherheitsdienst bereits erschwert. Anstatt kompliziert zu erklären, was los ist; „Ich werde belästigt, bitte beschützt mich und bringt mich in eine Sichere Umgebung.“ kann das Schutzprotokoll mit; „Ist Luisa da?“ auf einfache weise verlangt werden.

Wie funktioniert das Luisa Konzept für Event-Veranstalter?

Für den Veranstalter ist es wichtig ein „Protokoll“, am besten gemeinsam mit dem Sicherheitsdienst, zu erstellen, welches in kürzester Zeit den Schutz der betroffenen Person sicherstellt. Ausserdem sollten alle Mitarbeitenden und Helfer entsprechend geschult bzw. über das Protokoll informiert werden. So dass, wenn jemand nach Luisa fragt auch entsprechend reagiert werden kann.

  • Zu treffende Schutzmassnahmen definieren
  • Personal über das Konzept aufklären / schulen

Hilfe zu Luisa vom Frauen Notruf Münster e.V.

Das Luisa Konzept kennt doch niemand

Das Luisa Konzept stammt vom Frauen Notruf Münster e.V., es ist in der Schweiz erst punktuell verbreitet. Deshalb ist Luisa in der Schweiz noch nicht sehr bekannt. Weshalb es hilfreich sein kann auf das Konzept hinzuweisen. Evtl. auf der Damen Toilette oder im Eingangsbereich.

Eine entsprechende corporate identity existiert und kann auf luisa-ist-hier.de beantragt werden. Dort werden auch mehr Informationen zum Konzept und vorgehen bereit gestellt.

Das Luisa Konzept wird bereits eingesetzt:

  • Bar- und Clubvereinigung Winterthur
    • Arch Bar
    • Bolero Club
    • Coyote Ugly
    • Kornhaus
    • Lux Bar
    • Sahara Bar
    • Salzhaus
    • Schmale Handtuch
    • Zimmer 31
  • Bars & Clubs in Zürich (Quelle: tsüri.ch)
    • Club Bellevue
    • Dynamo
    • Heaven
    • Klaus
    • Mascott
    • Minirock
    • Mundwerk
    • Platzhirsch
    • Plaza
    • Rote Fabrik
    • Space Monkey

Anderes Code-Wort verwenden?

Natürlich stellt sich die Frage, warum nicht einfach ein anderes Code-Wort verwenden? Dies wäre natürlich ein Möglichkeit, jedoch ist es für alle Gäste und auch das Sicherheitspersonal einfacher überall das selbe Code-Wort zu verwenden. Deshalb finde ich das Luisa Konzept als inoffizieller Code-Wort Standard akzeptabel.

Erfahrungen mit dem Luisa Konzept?

Hast du bereits Erfahrungen mit dem Luisa Konzept gemacht? Wurde dir weitergeholfen? Oder wurde es in deinem Club oder an deiner Veranstaltung missbräuchlich verwendet? Schreibe es doch unten auf der Seite in die Kommentare.

Luisa Konzept in den Medien (Schweiz)

Add a Comment

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.